Datenschutzwissen für Spezialisten auf den Punkt gebracht

Dieses Seminar wird durch die Akademie Deutscher Genossenschaften ADG angeboten und durchgeführt.

Die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten sind vielfältig und von besonderer Bedeutung. Sie reichen u.a. von der Planung und Dokumentation von Datenschutzaktivitäten, der Prüfung und Überwachung laufender Prozesse über die Wahrung des Bankgeheimnisses bis hin zur Durchführung von Mitarbeiterschulungen. Um die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten erfolgreich durchführen zu können, sind neben Kenntnissen zu rechtlichen Grundlagen und Neuerungen auch funktionsbezogene Fachkenntnisse über Techniken der Belegdokumentation von besonderer Bedeutung.

Diese Veranstaltung richtet sich an: Datenschutzbeauftragte

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten einen kompakten Überblick über die wichtigsten rechtlichen Regelungen sowie Hilfestellungen zur operativen Umsetzung des Datenschutzes für Ihr Haus.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsschatz Ihrer Referenten zum Datenschutz speziell aus dem Umfeld von Genossenschaftsbanken.
  • Sie erkennen, wie Sie die Anforderungen an den Datenschutz professionell umsetzen können.
  • Sie dokumentieren auch nach außen hin, mit dem „Zertifizierten betrieblichen Datenschutzbeauftragten ADG“, dass Ihnen der Schutz und das Vertrauen Ihrer Kunden und Mitglieder eine große Bedeutung für Sie hat.

Ihre Dozenten:

  • Dr. Jyn Schultze-Melling, Ernst & Young Law GmbH
  • Dr. Haiko Timm, FORUM Gesellschaft für Informationssicherheit mbH

Dr. Haiko Timm, Forum für Informationssicherheit GmbH, unterstützt und berät Banken rund um das Thema IT-Sicherheit – speziell in den Themen IT-Sicherheitsmanagement und IT-technische Umsetzung der MaRisk – und führt System-, Prozess- sowie vor allem Sicherheitsanalysen durch. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind externer Datenschutz sowie Trainings zu den Revisionsschwerpunkten IT-Sicherheit, Ordnungsmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Hinweis:

Sie haben die Möglichkeit sich durch die erfolgreiche Bearbeitung einer Fallstudie, im Nachgang an die Veranstaltung zum „betrieblichen Datenschutzbeauftragten ADG“ zertifizieren zu lassen.